Minicamper-Ausbau Teil 2: Die Matratze

Minicamper-Ausbau: Bett im Auto

Zu meiner mit Teppich versehenen Liegefläche aus dem ersten Teil des Minicamper-Ausbau-DiY fehlt jetzt nur noch eine bequeme Matratze für ein gemütliches Bett!

 

Minicamper-Ausbau Teil 2: Die Matratze zuschneiden und Matratzenschoner nähen

Für das Bett habe ich aus einer günstigen Matratze mit den Maßen 10x90x200cm drei passende Schaumstoff-Stücke zugeschnitten. Je eines für Fuß-, Mittel- und Kopfteil der Liegefläche.

 

Der wattierte Bezug der Matratze wurde ebenfalls passend zu den neuen Schaumstoff-Stücken zugeschnitten und vernäht, damit diese wieder einen weichen Bezug erhalten … ganz so wie die ursprüngliche Matratze.

 

Um die Bezüge auch abziehen und waschen zu können, erhielten sie je einen passenden Reißverschluss.

 

 

 

Jetzt noch die drei Matratzenteile passend aneinander gelegt auf die Liegefläche ins Auto

 

… Leintuch, Decke und ein paar Kissen darüber … Fertig!

 

 

Ich muss sagen, es schläft sich wirklich super in meinem kleinen Minicamper-Bett! 🙂

Jetzt fehlt nur noch die Verdunkelung.

2 Kommentare:

  1. Ich hätte mal ne Frage, welche Liegefläche steht dir denn jetzt zur Verfügung? Habe auch nen Sandero und würde es gerne nach der Anleitung machen. Da ich allerdings ziemlich groß bin, bräuchte ich auch ein bisschen Platz…

    • Hallo Micha, sorry, dass ich erst jetzt antworte. War fast 4 Wochen mit meinem Minicamper im Land unterwegs. 🙂 Wenn du recht groß bist, könnte es knapp werden. Mir (nicht mal 1,70m) reicht die Liegefläche gerade so. Es dürften ca. 1,75m sein. Am Kopf hab ich nicht mehr viel Platz bis zum umgeklappten Vordersitz und die Füße können sich gerade so noch ein Stück über die Matratze hinaus entspannen. 😉 Hilft dir das weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.